E. T. A. Hoffmann

Lebenslauf

Ernst Theodor Wilhelm Hoffmann (seinen dritten Vornamen änderte er im Alter von 28 Jahren aus Verehrung für Mozart in „Amadeus“) wurde am 24. Januar 1776 in Königsberg geboren. Er erhielt frühzeitig Musikunterricht (Geige, Klavier, Orgel) und erwies sich auch als begabter Zeichner und Maler. 1792 bis 1795 studierte Hoffmann Jura in seiner Heimatstadt und ging dann zur weiteren Ausbildung nach Glogau und Berlin. Er arbeitete zunächst als Regierungsassessor (1800 in Posen) und wurde 1802 infolge seiner Karikaturen preußischer Offiziere als Regierungsrat nach Plock strafversetzt. In Plock heiratete er Michalina Rorer-Trzynska. Zu dieser Zeit sah er seine künstlerische Berufung auf musikalischem Gebiet, nicht in der Dichtung. Dies äußerte sich durch seine ergebnisreiche Tätigkeit als Komponist, Dirigent, Musiklehrer, Kapellmeister und Musikdirektor. 1809 erschien Hoffmanns erste Erzählung, „Ritter Gluck“, weitere Erzählungen folgten. Nachdem er in Berlin, wo er zwischenzeitlich als Kammergerichtsrat angestellt worden war, mehrere Dichter der Romantik (Fouqué, Chamisso, Tieck) kennengelernt hatte, widmete er sich ebenfalls der Dichtung. Hoffmann, der insbesondere für Kunstmärchen wie „Der Goldne Topf“ oder phantastische Erzählungen im Stile von „Der Sandmann“ bekannt war, scheute in satirischen Werken wie dem „Meister Floh“ oder „Klein Zaches genannt Zinnober“ aber auch nicht die kritische Auseinandersetzung mit realpolitischen Thematiken. Am 25. Juni 1822 starb er infolge einer schweren Krankheit.

Bei uns erschienene Titel

E. T. A. Hoffmann: Der Artushof. Die Bergwerke zu Falun
E. T. A. Hoffmann: Die Elixiere des Teufels
E. T. A. Hoffmann: Das Fräulein von Scuderi
E. T. A. Hoffmann: Der Goldne Topf
E. T. A. Hoffmann: Der Goldne Topf (Hamburger Lesehefte Plus)
E. T. A. Hoffmann: Klein Zaches genannt Zinnober
E. T. A. Hoffmann: Meister Martin, der Küfner, und seine Gesellen
E. T. A. Hoffmann: Nussknacker und Mausekönig
E. T. A. Hoffmann: Der Sandmann. Das Öde Haus
E. T. A. Hoffmann: Der Sandmann (Hamburger Lesehefte Plus)