Schauplatz Husum

vom 15.05.2019

26. Mai 2019 bis 19. Januar 2020 im Nordfriesland Museum. Nissenhaus Husum

Schauplatz Husum (1450-1950) - Stadtgeschichte in Lebensbildern heißt die Sonderausstellung, die vom 26. Mai 2019 bis 19. Januar 2020 im Nordfriesland Museum.Nissenhaus in Husum zu sehen ist.

Mit dieser interdisziplinären Ausstellung möchte der Museumsverbund Nordfriesland in Zusammenarbeit mit der Europa-Universität Flensburg die besondere kulturhistorische Bedeutung der Stadt Husum sowie seine bedeutendsten Bürger in den Fokus der Wissenschaft und Öffentlichkeit rücken.

Husums Entwicklung von einem mittelalterlichen Marktflecken zu einem modernen Mittelzentrum lässt sich nicht als linear verlaufende Fortschrittsgeschichte erzählen, waren es doch vor allem Krisen und Kontroversen, Konflikte, Kriege und Katastrophen, die das Empfinden, Denken und Handeln der Menschen bestimmt haben, die nachhaltig Einfluss auf die Geschicke der Stadt nahmen. Unter ihnen finden sich "Lichtgestalten" wie "Dunkelmänner", vor allem aber Akteure, die sich dem Schwarzweiß-Schema der Beurteilung entziehen, darunter bemerkenswert viele Frauen.

In 28 Lebensbildern beleuchtet die Ausstellung die historische Rolle der Menschen, deren Leben einerseits von den örtlichen Gegebenheiten geprägt wurde und die andererseits entschieden die Veränderung der Zustände betrieben, die zu ihrer Zeit vorherrschten.


Der Begleitband zur Ausstellung errscheint im Husum Verlag.

Zurück