Bertling Biaggini, Claudia: Ingwer Paulsen

Claudia Bertling Biaggini, Ingwer Paulsen

Akt – Figur – Bewegung

129 Seiten, zahlreiche, teils farbige Abbildungen, broschiert,

Euro 17,95

ISBN 978-3-89876-341-7

Husum Verlag

Ingwer Paulsen (1883–1943) war kein Bohemien. Dennoch war die Pariser Studienzeit für den nordfriesischen Künstler von großer Bedeutung. Er war von der elektrisierenden Stimmung der französischen Metropole fasziniert. Nach der akademischen Zeit in München änderte er seinen Stil abrupt – der Einfluss der Avantgarde machte sich in seinem Werkbestand bemerkbar. Später spiegelte sich die Bedeutung der Künstlervereinigungen am Bauhaus, die Lebensreform und die gesellschaftliche Umbruchsituation in seinen vielen Studienblättern und Aquarellskizzen als Bewegungsstudien. Die Damen am Schobüller Strand beim Bogenschießen, Tanzen oder Ballwerfen sind nur einige Motive aus dieser Zeit. Paulsen stand auf dem Sprungbrett zur Moderne, er resümierte seine Erfahrungen mit der Akademie, mit der Reliefkunst und der Flächengestaltung und fand schließlich eine ihm eigene Ausdrucksweise. Der Wandel, den Ingwer Paulsen in seiner Darstellungsweise vollzieht, steht im Mittelpunkt des vorliegenden Bandes, der erstmals auch einem breiten Publikum die Möglichkeit gibt, sich mit dem Figürlichen im Schaffen des nordfriesischen Künstlers auseinanderzusetzen.

Dr. Claudia Bertling Biaggini, geb. 1960 in Husum, studierte Kunstgeschichte, Romanische Philologie und Klassische Archäologie. Promotion im Fach Kunstgeschichte in Kiel. Neben diversen anderen kunstgeschichtlichen Publikationen veröffentlichte sie im Husum Verlag den Titel „Licht und Farben Griechenlands. Ingwer Paulsen auf Reisen mit dem Archäologen Wilhelm Dörpfeld 1928/1929“.

 

INHALTSVERZEICHNIS als .pdf-Datei
(bereitgestellt von der Deutschen Nationalbibliothek)

 

EUR 15,95 inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten

Zurück