Büchner, Georg: Lenz. Der Hessische Landbote

Georg Büchner, Lenz. Der Hessische Landbote

Hamburger Leseheft Nr. 161

30 Seiten, geheftet

Euro 1,30

ISBN 978-3-87291-160-5

Hamburger Lesehefte Verlag

Wegen seiner revolutionären Flugschrift "Der Hessische Landbote" von 1834 musste Georg Büchner seine hessische Heimat verlassen und nach Straßburg fliehen. Dort hatte rund sechzig Jahre zuvor Jakob Michael Reinhold Lenz als Hauslehrer gewirkt. Dieser Sturm-und Drang Literat nun inspirierte Büchner im Jahre 1836 zu seiner Novelle "Lenz". Sie blieb allerdings unvollendet und wurde erst im Jahre 1850 posthum veröffentlicht. Längst gehören diese beiden Werke des Vormärz zum klassischen Lesekanon und liegen nun wieder in einer erschwinglichen Ausgabe vor.

Analysiert und interpretiert mit Textverweisen auf dieses Hamburger Leseheft wird "Lenz" in Königs Erläuterungen, Bd. 404, C. Bange Verlag. Dieses Buch ist ebenfalls in unserem Shop erhältlich.

EUR 1,30 inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten

Zurück