Gobert, Ascan Kleé: Der Zwiebelfisch

Ascan Kleé Gobert, Der Zwiebelfisch

Berichte, Erzählungen und Feuilletons eines Hamburger Kultursenators

Hrsg. von Helmut Stubbe-da Luz

447 Seiten, gebunden

Euro 25,95

ISBN 978-3-89876-003-4

Husum Verlag

Gobert (1896-1967) war ein renommierter Feuilletonist. Der Jurist und Assecuradeur wurde 1946 von den Briten zum Senator ernannt und war in den 1950er Jahren oberster "Zensor" der Freiwilligen Selbstkontrolle der Deutschen Filmwirtschaft. Verbreitung fanden Bücher wie "Glück durch Sibylle" (1937) und "Die Schwarze Fähre" (1947), zuletzt eine Trilogie von Erinnerungen an die Hamburger "Patrizier" um 1900. In diesem Band sind - kommentiert von dem Hamburger Historiker Helmut Stubbe-da Luz - soziologisch inspirierte, psychologisch einfühlsame Feuilletons versammelt worden, ferner zeithistorische Berichte und nachdenkliche Erzählungen - teils aus dem Nachlass, teils aus der Verstreuung über Tages- und Wochenzeitungen (FAZ, Welt, Zeit etc.). Auch Goberts Leben und Werk finden sich skizziert: ein literarisch-historischer Leckerbissen.
EUR 25,95 inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten

Zurück