Kratt, Iwan: Die Baranow-Insel

Iwan Kratt, Die Baranow-Insel

Roman über die Entdeckung Alaskas

Aus dem Russischen von Alexander Böltz

272 Seiten, Leinen,

Euro 7,95

ISBN 978-3-373-00335-9

Verlag der Nation

Nur wenigen dürfte bekannt sein, dass das Territorium des heutigen Alaska bis zum Jahre 1867 als Russisch-Amerika dem Zarenreich angehörte. In Petersburg herrschte reges Interesse an den wertvollen Pelzen aus der Kolonie im Norden, aber kaum jemand machte sich eine Vorstellung davon, wie hart und entbehrungsreich das Leben der Ansiedler dort war. Der Kaufmann Baranow, ab 1790 Hauptverwalter des Gebiets und von allen wegen seiner Unerbittlichkeit und Gradlinigkeit geachtet, musste seine ganze Energie aufbieten, um nicht vor Hunger und Kälte, vor Seeräubern und Indianern oder vor den Intrigen Petersburgs zu kapitulieren. Sein Verantwortungsbewusstsein erlaubte es ihm nicht, lediglich Handelsinteressen zu verfechten. Ihm ging es vor allem um das Ansehen seiner Heimat und um einen guten Kontakt zu den Indianern, ohne den ein dauerhafter Friede ausgeschlossen war.
Die rauhe Landschaft des Nordens bildet den reizvollen Hintergrund für diesen spannungsreichen Roman, der den kühnen russischen Entdeckern ein Denkmal setzt.

EUR 7,95 inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten

Zurück