Kürtz, Jutta: Kleines ABC des schleswig-holsteinischen Wattenmeers

Jutta Kürtz, Kleines ABC des schleswig-holsteinischen Wattenmeers

Fotografien von Günter Pump

141 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen, gebunden

Euro 9,95

ISBN 978-3-89876-275-5

Husum Verlag

Was bei Ebbe wie eine endlose, öde Schlickfläche aussieht, entpuppt sich bei näherem Hinsehen als eine der artenreichsten Naturlandschaften der Erde – das Wattenmeer. Es ist ein extremer, amphibischer Lebensraum voller Rätsel: Wie ist das Watt entstanden und was sind seine besonderen Merkmale? Was ist der Unterschied zwischen Inseln und Halligen? Wie entstehen Ebbe und Flut und welche Rolle spielen sie im Watt? Was ist ein Priel und was eine Pricke, was muss man sich unter einem Queller vorstellen und was ist das Geheimnis des Einsiedlerkrebses? Auf diese und (fast) alle anderen Fragen rund ums Watt gibt das Wattenmeer-ABC eine Antwort. Es erklärt, wem man wo im Watt begegnen kann und worauf man achten sollte, wenn man den Geheimnissen dieser Landschaft auf die Spur kommen will.
Es lädt zum Entdecken von Fischen, Muscheln, Würmern, Krebsen und anderen Lebewesen ein, die oft tief im Schlick verborgen ihr Dasein fristen. Vögel und Robben nutzen das Watt als Rast- und Futterplatz, und zahlreiche Pflanzen haben sich an die extremen Bedingungen mit ständig wechselnden Wasserständen und dem hohen Salzgehalt angepasst. Auch der Mensch lebt in und von dieser Landschaft: Deichbau, Fischerei, Nationalpark, Schifffahrt und Tourismus sind weitere wichtige Watt-Stichworte. Selbst Zeugen von Naturkatastrophen vergangener Zeiten kann man mit etwas Glück noch heute im Watt entdecken: z. B. Kulturspuren aus dem sagenumwobenen Rungholt, dem wohl bekanntesten der vor langer Zeit untergegangenen Orte.
Als handliches Bchlein für die Jackentasche ist das Wattenmeer-ABC ein unentbehrlicher Begleiter auf Entdeckungstouren ins Watt. Es offenbart Wissenswertes, Beeindruckendes und Kurioses rund um diese einzigartige und faszinierende Landschaft.

EUR 9,95 inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten

Zurück