Sagen und Märchen aus Dithmarschen

Sagen und Märchen aus Dithmarschen

Hrsg. von Gundula Hubrich-Messow

128 Seiten, broschiert,

Euro 6,95

ISBN 978-3-88042-486-9

Husum Verlag

 

Buchvorschau öffnet sich in neuem Fenster!

Wer weiß schon, wie die Kirche "Unse leve Fru op dem Perde" in Delve zu ihrem Namen gekommen ist? Eine Erklärung findet sich in einer der Sagen, die Gundula Hubrich-Messow in diesem Band zusammengetragen hat. Da hören wir von dem Bauern Maeß Anneken Herken aus Meldorf und seiner nächtlichen Begegnung. Gefangen nimmt das Abenteuer, das Hans Törfsodn mit der Hexe hat. Durch seine natürliche Herzensgüte gewinnt "dumm Hans" die schöne Prinzessin und ist plötzlich auch gar nicht mehr so dumm. Das Buch spricht sowohl denjenigen an, der in erster Linie Unterhaltung sucht in den wundersamen Erzählungen, zum anderen auch den, der auf wissenschaftlicher Ebene mehr wissen möchte: Für ihn hat die Herausgeberin ein einschlägiges Literatur- und Quellenverzeichnis beigegeben. Auch der Liebhaber des Niederdeutschen kommt auf seine Kosten, da nicht wenige der Sagen und Märchen in der plattdeutschen Sprache wiedergegeben werden. Wer rasch eine Erzählung aus "seiner" Region oder Stadt nachlesen möchte, findet eine Hilfe in dem Ortsregister am Ende des Buches.

EUR 6,95 inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten

Zurück