Schiller, Friedrich v.: Kabale und Liebe

Friedrich von Schiller,

Kabale und Liebe

Ein bürgerliches Trauerspiel

Hamburger Leseheft Nr. 61

120 Seiten, broschiert

Euro 2,20

ISBN 978-3-87291-060-8

Hamburger Lesehefte Verlag

Die tragische Heldin des Stückes ist, wie die ursprüngliche Titelfassung zeigt, Luise Millerin. Sie und ihr Vater stehen als Vertreter des Bürgertums der Feudalschicht gegenüber. Luise Millerin und Ferdinand von Walter, der Sohn des Präsidenten am Hofe, vermögen nicht, diese Schranken zu durchbrechen, obwohl sie einander lieben. Mit Hilfe vertauschter Briefe wird ihre Liebe erschüttert, die sie erst wiederfinden, als sie in ihrer Todesstunde den Betrug durchschauen können. Dadurch wird aus dem Tendenzdrarna eine echte Tragödie.

Außer der Entstehungsgeschichte enthält das Nachwort "einige Daten zur Geschichte der bürgerlichen Tragödie". Umfangreiche Anmerkungen helfen dem Schüler.

Analysiert und interpretiert mit Textverweisen auf dieses Hamburger Leseheft wird "Kabale und Liebe" in Königs Erläuterungen, Bd. 31, C. Bange Verlag.

Beide Hefte gibt es auch als Abi-Komplettpaket "Schiller, Kabale und Liebe" zum Preisvorteil von 1,90 €

EUR 2,20 inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten

Zurück