Storm, Theodor: Der Schimmelreiter

Theodor Storm,

Der Schimmelreiter

Novelle

Hamburger Leseheft Nr. 2

112 Seiten, br.

Euro 1,90

ISBN 978-3-87291-001-1

Hamburger Lesehefte Verlag

"Der Schimmelreiter", den Storm noch kurz vor seinem Tod vollendete, ist die herausragendste Novelle des Dichters. In ihr zeigt Theodor Storm den Aufstieg des Hauke Haien zum Deichgrafen. Dieser will seine Fähigkeiten durch den Bau eines neuartigen Deiches unter Beweis stellen, weil es heißt, er habe die Position nur seiner Frau zu verdanken. Spannungen und der Kampf mit seiner Umwelt lassen Hauke Haien schließlich zugrunde gehen: Als er eine schwache Stelle im Deich nicht genügend absichert, ertrinkt bei einer Sturmflut zuerst seine Frau mit dem Kind. Daraufhin stürzt er sich mit seinem Schimmel an der durchbrochenen Stelle des Deiches ins Meer, um seine Schuld zu tilgen. Wie schon in seinen früheren Novellen ist Storm auch in dieser "hinreißenden Symphonie der Meeresstimmen" (E. Schmidt) von dem Problem der persönlichen Schuld abgerückt. Ein Nachwort und ausführliche Anmerkungen helfen dem Schüler.

Analysiert und interpretiert mit Textverweisen auf dieses Hamburger Leseheft wird "Der Schimmelreiter" in Königs Erläuterungen, Bd. 192, C. Bange Verlag. Dieses Buch ist ebenfalls über unseren Shop erhältlich.

EUR 1,90 inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten

Zurück