Wendezeiten 1500–1600

Wendezeiten 1500–1600

Glauben und Leben zwischen Norm und Abweichung

Hrsg. von Detlev Kraack und Martin J. Schröter

Quellen und Forschungen zur Geschichte Schleswig-Holsteins, Bd. 128

302 Seiten, zahlr. Abb., br.

Format 15,5 x 23,5 cm

€ 24,-

(ISBN 978-3-7868-5702-0)

(ISSN 0173-0940)

Matthiesen Verlag

Hinweis: Titel ist noch nicht lieferbar. Es wird der zum Zeitpunkt des Erscheinens gültige Ladenpreis berechnet.

Mit dem Thesenanschlag Martin Luthers am Vorabend des Allerheiligenfestes 1517 in Wittenberg begann auch für die Herzogtümer Schleswig und Holstein ein historischer Prozess religiöser Transformation, an dessen Ende die Gemeinden reformiert waren und die evangelischen Landeskirchen als dominierende religiöse Institutionen standen. Den vielschichtigen Facetten dieser Entwicklung geht in neun Beiträgen dieser Sammelband in den einzelnen Landesteilen Schleswig-Holsteins nach. So werden Dithmarschens besondere Entwicklung und mit ihr der Feuertod Heinrich von Zütphens wie auch die Ereignisse rund um die Flensburger Disputation 1529 auf der Ostseeseite Thema. Grundlegende Aspekte der Bedeutung Martin Luthers werden in diesem Band vorgestellt und die Unterschiede zwischen den werdenden christlichen Konfessionen erläutert.

EUR 0,00 inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten

Zurück