Nachrichten der Verlagsgruppe Husum

Um nur Nachrichten einer bestimmten Kategorien zu lesen, wählen Sie bitte links.

Hans-Joachim Frey: Russland lieben lernen

vom 19.03.2019

Der internationale Kulturmanager und Russland-Kenner Hans-Joachim Frey ist mit seinem Titel Russland lieben lernen neu auf Platz 34 der Spiegel Bestsellerliste im "Hardcover Sachbuch" vom 16.3. eingestiegen.

"Auf großer Fahrt"

vom 26.02.2019

Auf großer Fahrt. Die unglaublichen Abenteuer von Aurelius Spekulatius und General zu Gragenknopp-Hembsermel lautet der Titel des Buches, das am 12. April in Dresden vorgestellt wird.

Der Autor Micha Unger, der Posaunör und Generalblasefix Micha Winkler und die Akkordeonista und Tausendtastasa Silke Krause nehmen ihr Publikum mit auf einemusikalische Reise. Ob von Uppsala oder aus den Weiten Sibiriens, ob unter Segeln oder Dampf, zu Lande, zu Wasser und in der Luft, es kann nur ein Ziel geben ... das Erzgebirge! Hier treffen sich die Engelchen, die Nussknacker und alle erzgebirgischen Männeln, die es in alle Welt verstreut hat, mitten im Sommer, um Weihnachten zu feiern. Steigen Sie ein, schnallen Sie sich an, fahren Sie mit!

Der Autor:
Micha Unger lebt seit 2000 im Erzgebirge und kommt aus dem Staunen nicht raus. Der Rheinländer ist fasziniert von der Weihnachtstradition im Allgemeinen und dem Pyramidenanschieben im Besonderen. Hier und da glaubt er, Parallelen zum Kölner Karneval zu entdecken. Micha Unger schreibt, wie er spricht. Ironisch, doppeldeutig, und "um die Ecke". In seinem Buch "Auf großer Fahrt" mag er ganz besonders den Hasen. Der ist ein “fichelantes” Kerlchen, eins der sächsischen Lieblingswörter des Autors.

Der Illustrator:
Es ist nun bereits das dritte Buch, das der Chemnitzer Grafiker, Maler, Illustrator und Gestalter Gunter Springsguth für den Husum-Verlag illustriert hat. Nach den beiden Abenteuern von Kathrinchen Zimtstern und ihren Freunden hat er auch für diese abenteuerliche Geschichte der beiden hölzernen Titelhelden eine einzigartige Bildsprache gefunden.

Freitag, 12. April 2019, 19.30 Uhr im Dresdner FriedrichstaTT Palast

Michael Mattern. Konstruktivismus? - Matternismus!

vom 01.02.2019

Das Nordfriesland Museum in Husum zeigt vom 10. Februar bis zum 12. Mai 2019 die neue Sonderausstellung „Michael Mattern. Konstruktivismus? – Matternismus!“, die über 100 neokonstruktivistische Arbeiten des Itzehoer Künstlers Michael Mattern aus drei Jahrzehnten vereint. Zur Ausstellung erscheint ein gleichnamiger Katalog im Verlag der Kunst.


Maschinenteile, Motoren, präzise wiedergegebene Formen, Konstruktionspläne. In ihrer Herkunft mitunter noch immer benennbar, mitunter nicht länger zuzuordnen. Auf den ersten Blick erschafft der Maler Michael Mattern eine technoide Bildwelt, die jedoch auf vielfache Weise durch das Prinzip der Bildmontage verändert wird. Mattern bewertet Technik nach ästhetischen und keineswegs nach funktionalen Gesichtspunkten und erreicht eine spielerisch vorgetragene Leichtigkeit. Einzelne Elemente wiederum besitzen eigenartig metamorphe Formen. Sie ähneln Tieren oder Figuren oder erinnern in ihrer kompositorischen Anlage an Landschaften. Geordnet und konstruktiv sind diese Bilder, reinfarbig intensiv oder aber in den Valeurs eher zurückgenommen und auf wenige farbige Punkte begrenzt. In allen Bildern besteht Mattern auf unbedingter Distanz. Muten die Bildelemente doch wie Versatzstücke aus einer anderen, entrückten Welt an, unberührbar und zuvorderst auf das Visuelle konzentriert. Unversehens erschließt sich dem Betrachter ein fantastisches, sich wie selbstverständlich fortspinnendes Universum.


Nordfriesland Museum. Nissenhaus Husum - Zweckverband Museumsverbund Nordfriesland - Herzog-Adolf-Straße 25 - 25813 Husum - Tel. 04841 – 2545 - www.museumsverbund-nordfriesland.de

Frühjahrs-Vorschau

vom 20.12.2018

Unser Frühjahrsprogramm 2019 mit all unseren neuen Titeln finden Sie nun in den Bereichen Presse und Buchhandel.

Unsere Bücher jetzt auch als E-Books

vom 20.01.2016

Ausgewählte Titel aus unserem Verlagsprogramm sind sowohl gedruckt als auch als E-Book erhältlich, z. B. die Romane Der Blanke Hans und seine Frauen von Marianne Zückler, Ferne Ufer des Glücks von Kajo Lang und Die Geistesbrüder von Klaus Funke. Außerdem stehen zahlreiche Hamburger Lesehefte in der digitalen Version zur Verfügung. Um gezielt danach zu suchen, geben Sie bitte in unserem Online-Shop als Suchwort "E-Book" ein.

Unsere E-Books stehen auf allen großen E-Book-Plattformen zum Kauf bereit.