Bräuninger, Michaela: Die Kirchengemeinde Hamburg-Wellingsbüttel 1933 bis 1975

Michaela Bräuninger,

Die Kirchengemeinde Hamburg-Wellingsbüttel 1933 bis 1975

Schriften des Vereins für Schleswig-Holsteinische Kirchengeschichte,

Band 62

520 Seiten, br.

Format 15,5 x 23,5 cm

ca. € 28,–

(ISBN 978-3-7868-5511-8)

Matthiesen Verlag

Hinweis: Titel ist noch nicht lieferbar. Es wird der zum Zeitpunkt des Erscheinens gültige Ladenpreis berechnet.

Die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Hamburg-Wellingsbüttel stritt 2012 über das Hakenkreuz und die Runen im Fachwerk der 1937 erbauten Lutherkirche. Die vorliegende ­Untersuchung befasst sich erstmals wissenschaftlich mit der Genese dieser Gemeinde von der Herauslösung aus der Kirchengemeinde Bramfeld bis zur Pensionierung Pastor Martin ­Hobergs im Jahr 1975. Dabei wird die alltagsgeschichtliche Dimension des Gemeindelebens im Kontext des jeweiligen Zeitgeschehens betrachtet. Die Autorin thematisiert an vielen ­Stellen die Aktivitäten von Frauen an der Basis der Landeskirche Schleswig-Holsteins, gilt doch die Kirchengemeinde als die Keimzelle evangelischen Lebens.

Michaela Bräuninger, Jahrgang 1974, studierte Deutsch, Geschichte und Niederdeutsch an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und wurde an der Universität Hamburg promoviert. Sie befasst sich seit Studienbeginn mit der Geschichte der Evangelisch-Lutherischen ­Landeskirche Schleswig-Holsteins.

EUR 0,00 inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten

Zurück