Claudius, Matthias: Der Wandsbecker Bote

Matthias Claudius, Der Wandsbecker Bote

Hamburger Leseheft Nr. 163

112 Seiten, broschiert

Euro 1,90

ISBN 978-3-87291-162-9

Hamburger Lesehefte Verlag

Nicht zu verwechseln ist „Der Wandsbecker Bote“ mit der gleichnamigen Zeitung, deren Herausgeber Matthias Claudius (1740–1815) von 1771 bis 1775 war und für deren Beiträge er unter anderem so große Namen wie Friedrich Gottlieb Klopstock, Gotthold Ephraim Lessing, Johann Gottfried Herder oder Johann Wolfgang Goethe gewinnen konnte. Zwar enthält das hier vorliegende Sammelwerk eigener Gedichte und Prosastücke, das Claudius in den Jahren 1775 bis 1812 in acht Einzelbänden herausgegeben hat, auch nahezu sämtliche seiner Zeitungsbeiträge, doch in ihnen alleine erschöpft sich der Gehalt des Werkes bei Weitem nicht. Beachtenswert an dieser Ausgabe ist, dass sie nach innerem Zusammenhang neu in zwölf Kreise geordnet wurde, darüber hinaus erfolgte eine Angleichung in Rechtschreibung, Zeichensetzung und Sprachform. Allzu zeitgebundene Passagen wurden vom Heftbearbeiter, dem Autor und bekennenden Claudiusverehrer Erich Scharff, behutsam entfernt. So sollte auch Lesenden, die mit einem anderen als dem rein wissenschaftlichen Interesse an dieses Werk herangehen, der Zugang erleichtert und eine „im besten Sinne volkstümliche Ausgabe“ geschaffen werden.

EUR 1,90 inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten

Zurück