Hacke, Martina: Die „Boten der Nationen“ der Universität von Paris

Martina Hacke,

Die „Boten der Nationen“ der Universität von Paris

Von den Anfängen bis zum Ende des Mittelalters.

Entstehung und Ausgestaltung eines

universitären Kommunikationsinstituts

Historische Studien Nr. 513

ca. 512 Seiten, geb.

Format 16 x 24 cm

ca. € 69,–

(ISBN 978-3-7868-1513-6)

Matthiesen Verlag

Hinweis: Titel ist noch nicht lieferbar. Es wird der zum Zeitpunkt des Erscheinens gültige Ladenpreis berechnet.

Die mittelalterliche Welt war viel stärker von transporttechnischen Kommunikationsstrukturen durchsetzt als gemeinhin angenommen. Ein Beispiel dafür ist das Institut der Boten der ­Nationen der Universität von Paris. Diese Boten reisten durch weite Teile Europas, um die Kommunikation der Scholaren mit ihren Angehörigen in der Heimat aufrechtzuerhalten, um für sie Briefe, Päckchen und Geld zu transportieren. Die Dissertation beschreibt Entwicklung und Entstehung des Instituts nach Mitte des 14. Jahrhunderts und seine dynamische Aus­gestaltung bis zur Formierung der Messagerien der Nationen Anfang des 16. Jahrhunderts.

EUR 0,00 inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten

Zurück