Siegfried Berndt

Siegfried Berndt

Künstler und Lehrer auf dem Weg zur Selbstfindung und Weltentdeckung

Texte und Bildauswahl von Andreas Albert

72 Seiten, zahlr. farb. Abb., br.

Format 21 x 20 cm

€ 14,95

ISBN 978-3-89876-681-4

Der Dresdner Maler und Grafiker Siegfried Berndt (1880–1946) gehört zu den Künstlern der sogenannten „verschollenen Generation“. Nach Studienjahren in Leipzig und Dresden – u. a. bei Eugen Bracht – bildete er sich auf Reisen in Europa weiter. Einer Zeit als Kriegsmaler im Ersten Weltkrieg folgten Tätigkeiten als Dozent an der Kunstakademie Dresden und als Lehrer an der ersten Waldorfschule in Dresden. Berndt arbeitete schon vor der Aufwertung der Druckgrafik durch die Künstlervereinigung „Die Brücke“ wegbereitend auf den Gebieten des Farbholzschnittes und experimenteller Drucktechniken. Sein Leben und sein Werk, das Einflüsse des Impressionismus, des Expressionismus und der Neuen Sachlichkeit zeigt, würdigt die vorliegende Monografie.
 
 
(bereitgestellt von der Deutschen Nationalbibliothek)

 

EUR 14,95 inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten

Zurück