Dr. Rüdiger Kelm

Lebenslauf

Dr. Rüdiger Kelm, Diplom-Prähistoriker (geb. 29.8.1968), studierte Ur- und Frühgeschichte, Geografie, Botanik, Öffentliches Recht und Pädagogik in Kiel, Freiburg, Bremen und Lund/Schweden (1988–1995).

Promotion an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel im Fach „Physische Geografie“ mit der Dissertation „Die frühe Kulturlandschaft der Region Albersdorf – Grundlagen, Erfassung und Vermittlung der urgeschichtlichen Mensch-Umwelt-Beziehungen in einer Geestlandschaft“ im Februar 2006 (Betreuung durch Prof. Dr. H.-R. Bork).

Fachliche Schwerpunkte: Archäologie des Neolithikums sowie der Römischen Kaiserzeit und Völkerwanderungszeit in Norddeutschland und Südskandinavien, Archäologie und Geschichte des frühen Mittelalters in Nordeuropa, technologische Analysemethoden urgeschichtlicher Keramik, historische Umweltforschung, historische Landschaftsgestaltung, Ausstellungsgestaltung und Museumspädagogik. Langjährige Tätigkeit im Bereich der Erwachsenenpädagogik.

Tätigkeiten:

Volontariat im Historischen Museum Bremerhaven (1995–1997)

Projektleiter des Archäologisch-Ökologischen Zentrums Albersdorf (seit 1997)

wissenschaftlicher Mitarbeiter des Museum für Archäologie und Ökologie Dithmarschen in Albersdorf (seit 2004)

Geschäftsführer der gemeinnützigen AÖZA gGmbH in Albersdorf (seit 2007)

Leiter des Albersdorfer Museums seit 2009.