Johannes Tralow

Lebenslauf

Johannes Tralow, auch Hanns Low, wurde am 2. August 1882 in Lübeck geboren. Nach seiner kaufmännischen Ausbildung war er lange in Ägypten und im Nahen Osten im Exporthandel und auf Reisen tätig. Nach Lübeck zurückgekehrt, arbeitete er zunächst im elterlichen Betrieb. Von 1908 bis 1910 war er Chefredakteur des „Lübecker Stadt- und Landboten“ und ließ sich anschließend als Journalist in Berlin nieder. Nach dem Wechsel in den Berliner Theaterverlag eröffnete sich ihm ab 1915 eine Theaterlaufbahn als Regisseur, Schauspieler und Direktor an Bühnen in Köln, Frankfurt a. M., Hamburg und Hannover. Ab 1933 lebte Tralow als freier Schriftsteller an der Mosel und verfasste Kurzgeschichten und Fortsetzungsromane für die „Frankfurter Illustrierte“ und die „Hamburger Illustrierte“; gelegentlich arbeitete er noch als gastierender Regisseur. Besonders im Osten Deutschlands wurde er durch seine historischen Romane bekannt. Tralow, von 1951 bis 1961 Präsident des „Deutschen PEN-Zentrums Ost und West“, zog 1958 in die DDR und starb am 27. Februar 1968 in Ostberlin.