Rudolf Meyer-Bremen

Lebenslauf

Rudolf Meyer-Bremen, geboren 1934 in Königsberg, wuchs mit drei Geschwistern in Heilsberg/Ostpreußen auf. 1944 Flucht über Raschau/Erzgebirge, Großbrembach bei Weimar, Erfurt und Hessen in die Pfalz. Abitur in Landau i. d. Pfalz, anschließend Architektur-Studium an der TH Darmstadt, Staatsexamen in Bayern. Nach Aufenthalten in Kiel und Heidelberg ab 1968 im Bereich Städtebau und Denkmalpflege in Landau i. d. Pfalz tätig. Bereits als Kind kam Rudolf Meyer-Bremen über den Urgroßvater, der ein Schüler der Düsseldorfer Akademie war, mit Kunstwerken in Berührung. Auch zeigte er schon früh Interesse an Erdkunde und Kulturgeschichte, was zunehmend seinen Schwerpunkt in der Bau- und Kunstgeschichte Ost- und Westpreußens fand und zu einer Sammlung von Künstlerdaten und -arbeiten führte. Zahlreiche bauhistorische und kunstgeschichtliche Publikationen.