Prof. Dr. Arno Bammé

Lebenslauf

Arno Bammé, geboren 1944 in Mährisch Schönberg, studierte Ökonomie, Pädagogik und Soziologie an der Freien Universität Berlin. Nach mehrjähriger Tätigkeit in der Industrie wurde er 1985 Ordentlicher Universitätsprofessor für die Didaktik der Weiterbildung an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt und Leiter des Instituts für Technik- und Wissenschaftsforschung an der Fakultät für Interdisziplinäre Forschung und Fortbildung (Klagenfurt – Graz – Wien). Außerdem ist er seit 1998 Direktor des Interdisziplinären Kollegs für Wissenschafts- und Technikforschung in Graz. Bammés gegenwärtige Arbeitsschwerpunkte sind die Technik- und Wissenschaftsforschung, Literatur und Soziologie, die Didaktik der Sozialwissenschaften und die Didaktik wissenschaftlicher Weiterbildung. Er wirkt als Verfasser von Fachbeiträgen, Herausgeber und Übersetzer (Pseudonym Remmer Mauritius Bamme). Im Husum Verlag gibt Arno Bammé die Erzählungen und Novellen der Hallig-Dichterin Elfriede Rotermund und zusammen mit Thomas Steensen die Reihe „Nordfriesland im Roman“ heraus. Außerdem beteiligt er sich alljährlich am Heimatkalender „Zwischen Eider und Wiedau“ mit Beiträgen über norddeutsche Künstler und Wissenschaftler.

Auszeichnungen

Hans-Momsen-Preis 2018