Arthur Heller

Lebenslauf

Arthur Heller, geboren 1939 in Krumbach/Schwaben, studierte nach altsprachlichem Abitur neuzeitliche Nachrichtentechnik. Von 1965 bis 1997 war er am Institut für Rundfunktechnik München als Diplom-Ingenieur in der fernsehtechnischen Forschung und Entwicklung tätig. Zahlreiche Patente, Aufsätze und Vorträge entstanden in dieser Zeit. Nebenbei war und ist er nicht nur als C-Kirchenmusiker (Organist und Chorleiter) musisch aktiv. Schon als Schüler fiel er mit Spottversen und diversen Gedichten auf, als Diplom-Ingenieur durch eher lockere Vorträge und Aufsätze mit überraschenden kleinen Gags. Auch nach seiner Pensionierung wirkt er noch als Institutspoet bei Geburtstagen und Verabschiedungen von Kollegen und Direktoren, ebenso im privaten Umfeld. Dabei konzentriert er sich besonders auf pointierte, humorvolle Poetik, überwiegend bayrisch in Mundart und Mentalität. Einiges davon wurde in den Turmschreiber-Tageskalendern 2010 und 2011 veröffentlicht.

Auszeichnungen

1985 Eduard-Rhein-Preis für VPS (System zur Videorecorder-Programmierung)

Bei uns erschienene Titel

Heller, Arthur: Leit’ gibt’s ...